Räubertreff

Herzlich willkommen in Uli Beyers Angelforum
Aktuelle Zeit: Do 21. Sep 2017, 23:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Probleme mit Kormoranen
BeitragVerfasst: Fr 5. Aug 2016, 11:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 2. Sep 2010, 01:02
Beiträge: 6417
Ich gewinne das Gefühl, dass die Kormorane im Möhnesee immer frecher und zu einem großen Problem für den Fischbestand werden. Auffallend viele der letztens gefangenen Maränen haben gravierende Bissverletzungen im Afterbereich. Die Vogelschwärme sind zum Teil riesig. Neuerdings teilen diese sich häufig in verschiedene "Kleingruppen" auf und jagen an verschiedenen Stellen (zwischen den Brücken, Pornobeach, Westufer vor der Staumauer und natürlich bevorzugt im Naturschutzgebiet). Die Riesenschwärme machen einem schon teilweise Angst und bereiten Sorge um den Fischbestand...


Dateianhänge:
1-1-IMG_2262.JPG
1-1-IMG_2262.JPG [ 91.15 KiB | 1357-mal betrachtet ]
1-DSC_0990.JPG
1-DSC_0990.JPG [ 131.61 KiB | 1357-mal betrachtet ]
1-DSC_0229.jpg
1-DSC_0229.jpg [ 94.53 KiB | 1357-mal betrachtet ]
1-DSC_0235.jpg
1-DSC_0235.jpg [ 862.24 KiB | 1357-mal betrachtet ]
1-DSC_0228.jpg
1-DSC_0228.jpg [ 94.09 KiB | 1357-mal betrachtet ]
1-DSC_0242.jpg
1-DSC_0242.jpg [ 91.61 KiB | 1357-mal betrachtet ]
1-DSC_0240.jpg
1-DSC_0240.jpg [ 102.14 KiB | 1357-mal betrachtet ]

_________________
Beste Grüße und ein dickes Petri vom Möhnesee!

Uli Beyer
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit Kormoranen
BeitragVerfasst: Fr 5. Aug 2016, 11:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 2. Sep 2010, 01:02
Beiträge: 6417
Wenn Ihr Bildmaterial über "Kormoranschäden" habt, gern hier hinein... ;-)

_________________
Beste Grüße und ein dickes Petri vom Möhnesee!

Uli Beyer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit Kormoranen
BeitragVerfasst: Sa 6. Aug 2016, 12:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 20. Nov 2010, 16:01
Beiträge: 207
Wohnort: Löhnberg/Hessen
Das sieht aber übel aus... :o :o

Hier an der Lahn gibt es seit einigen Jahren einen engen Zusammenschluss bzw. Zusammenarbeit mit den Jägern, die erlaubte Abschussmenge wird jedes Jahr erfüllt, seitdem wird es deutlich weniger mit der schwarzen Pest... :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit Kormoranen
BeitragVerfasst: Di 9. Aug 2016, 19:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 2. Sep 2010, 01:02
Beiträge: 6417
Lahnfischer hat geschrieben:
Das sieht aber übel aus... :o :o

Hier an der Lahn gibt es seit einigen Jahren einen engen Zusammenschluss bzw. Zusammenarbeit mit den Jägern, die erlaubte Abschussmenge wird jedes Jahr erfüllt, seitdem wird es deutlich weniger mit der schwarzen Pest... :D

Ich wünschte, die Politik würde das hier zulassen. Macht sie aber nicht - ist ziemlich radikal dagegen hier! :(

_________________
Beste Grüße und ein dickes Petri vom Möhnesee!

Uli Beyer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit Kormoranen
BeitragVerfasst: Di 9. Aug 2016, 23:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 27. Jun 2011, 19:38
Beiträge: 394
Wohnort: Neheim
Viele der Kormorane die auch am Möhnesee zu sehen sind, kommen z.B. vom Niederenser See.
Auch dort werden in bestimmten Mengen Kormorane geschossen.

_________________
“Fish recognize a bad leader.”
http://www.stronghooks.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit Kormoranen
BeitragVerfasst: Do 11. Aug 2016, 13:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 2. Sep 2010, 01:02
Beiträge: 6417
patrickb hat geschrieben:
Viele der Kormorane die auch am Möhnesee zu sehen sind, kommen z.B. vom Niederenser See.
Auch dort werden in bestimmten Mengen Kormorane geschossen.

"Geschossen" - bist Du sicher??? Laut Markus Kühlmann ist jeglicher Abschuss verboten! :shock: :?:

_________________
Beste Grüße und ein dickes Petri vom Möhnesee!

Uli Beyer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit Kormoranen
BeitragVerfasst: Do 11. Aug 2016, 21:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 20:56
Beiträge: 79
Das Problem mit den Kormoranen haben wir bei uns am Fluss schon längere Zeit...Der Fischbestand ist schon so stark dezimiert, dass kaum noch etwas gefangen wird....jedes Jahr wurde es schlechter und dieses Jahr bin ich schon froh, wenn es mir gelingt eine Forelle am Tag mit der Spinnrute zu fangen...letztes Jahr hatte ich ja schon darüber geschrieben. dass wir jetzt auch keine Äschen wegen der Kormorane mehr fangen dürfen, weil sie den Bestand so dezimiert haben....das nennt sich dann Äschen - Schutzprogramm....selbst Forellen von über 40 cm werden von den Kormoranen attackiert und haben grosse Löcher im Körper...dann wird es wohl bald auch ein Forellen - Schutzprogramm geben...

Das hatte ich voriges Jahr schon gepostet:

Ich habe mich mit einem Jäger bei uns am Fluss unterhalten und er erklärte mir, dass sich kein Jäger finden würde, der unter den Auflagen des Ministeriums die Kormorane schiessen würde....

Abschuss von Kormoranen
Der Abschuss ist im Sinne des durch die EU-Vogelschutzrichtlinie vorgegebenen
strengen Schutzregimes nur außerhalb der Fortpflanzungszeit, d.h. vom
16.9. bis 15.2. möglich und mit der Maßgabe, dass die Vergrämungsabschüsse
erst 0,5 Stunden vor Sonnenaufgang beginnen dürfen und 0,5 Stunden nach
Sonnenuntergang zu beenden sind.
Der Abschuss ist beschränkt auf Kormorane, die sich auf, über oder näher als
200 Meter an einem Gewässer in der Äschenschutzkulisse befinden.
Unzulässig ist der Abschuss von Kormoranen an bestehenden Brutkoloniestandorten.

Zum Abschuss von Kormoranen ist nur berechtigt, wer einen gültigen Jagdschein
besitzt und in dem jeweiligen Bereich jagdausübungsberechtigt ist oder
von der in dem jeweiligen Bereich jagdausübungsberechtigten Person zum
Abschuss ermächtigt worden ist. Gem. § 13 Absatz 6 Satz 2 Waffengesetz ist
der Abschuss von Kormoranen der befugten Jagdausübung gleichgestellt.
Bleischrot darf beim Abschuss von Kormoranen nicht verwendet werden.
Markierungsringe geschossener Kormorane sind der Vogelschutzwarte im
LANUV zur Weiterleitung an die Vogelwarte Helgoland als zuständige Beringungszentrale
zu übergeben.
Seite 7 von 12
Ministerium für Klimaschutz, Umw


Ausserdem hat der Jäger nichts davon. Die Vögel kann der Jäger nicht vermarkten, der Schuss kostet Geld und am Ende bekommt er nichts dafür.

Er sagte mir auch, dass es schwer ist, Kormorane zu jagen. Es gebe Sicherheitsrisiken, wenn man auf das Wasser schieße. Mehr als einzelne Schüsse seien nicht möglich.

Also müssen wir warten, bis sich keine Fische mehr in unseren Gewässern befinden und die Kormorane nichts mehr zu fressen finden...dabei geht es ja nicht nur um die Äschen....nein, sie fressen die Flüsse, Seen und Teiche leer....selbst die Jungfische der grossen Raub- und Friedfische werden nicht verschont...und man sieht tatenlos zu, wie ein zugereister, nicht heimischer Vogel geschützt wird, während unsere heimische Fischwelt ausgerottet wird....
Wie nennt sich so etwas???
Tierschutz?
Umweltschutz?
Naturschutz?
Oder fällt das unter das Asylrecht?

Anscheinend geht es hier nicht um Tierschutz, sondern darum, uns das Angeln zu vermiesen oder es ganz ab zu schaffen....warum wehren sich die Verbände nicht dagegen? Unterschriften würde es doch sicher genügend geben...

Ich wünsche trotzdem allen viel Petri Heil und viele grosse Fische am Seil...solange es noch welche gibt...

_________________
Fische fängt man nicht an der Biertheke....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit Kormoranen
BeitragVerfasst: Fr 11. Aug 2017, 17:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 2. Sep 2010, 01:02
Beiträge: 6417
Ich habe läuten hören, dass sich in punkto Kormoranprobleme etwas in NRW tut. Die neue politische Situation macht es möglich und es wird intensiv an einer neuen Kormoran-Verordnung gearbeitet. ´Bin gespannt, was dabei herauskommt. Sicherlich eine Verbesserung, oder was meint/wisst Ihr? ;-)

_________________
Beste Grüße und ein dickes Petri vom Möhnesee!

Uli Beyer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit Kormoranen
BeitragVerfasst: Mo 14. Aug 2017, 10:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 6. Sep 2010, 18:09
Beiträge: 272
NRW braucht bloss die bayerische Kormoranverordnung umsetzen, dann werden da jährlich tausende geschossen. Ich als Vereinsvorsitzender zahle unseren Jägern die Munition für die Kormoranvergrämung an unseren Gewässern. Da viele Jäger auch Angler sind, herrscht dort schon Interesse.

_________________
Predator fishing, nothing else.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de