Räubertreff

Herzlich willkommen in Uli Beyers Angelforum
Aktuelle Zeit: Do 17. Okt 2019, 08:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Schweden im Hochsommer
BeitragVerfasst: So 6. Jan 2019, 20:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Sep 2010, 22:40
Beiträge: 809
Hallo zusammen,
Wir werden dieses jahr erstmals unseren familien-sommerurlaub in schweden verbrinden (rundreise). Ich selbst war schon zu allen jahreszeiten in schweden zum angeln, nur noch nicht im hochsommer.
Beim boot nehme ich mit, will auch etwas angeln. Einer unserer Punkte wird der see tiken sein, da gibt es infos zu und fische sollten fangbar sein.
Von da würde ich aber auch gerne mal einen tagestrip in die schären bei ronneby machen, hierzu hätte ich 2 fragen:
1. Kennt jemand eine gute slipstelle wo ich dort mein boot reinlassen kann (buster L) ?
2. Wo halten sich im hochsommer in den schären auf ? Flach, tief, kraut, steine, weit im meer ?
Kenne schären nur ohne kraut im frühjahr oder spätherbst, deshalb etwas unsicher wo die fische stehen. Bei einem tagestrip mit frau und 2 kids möchte ich nicht den ganzen tag planlos suchen müssen, sondern zumindest schon einen plan im kopf haben...

Danke und gruss
Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schweden im Hochsommer
BeitragVerfasst: So 21. Jul 2019, 18:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Sep 2010, 22:40
Beiträge: 809
So, die erste Woche unseres 2-wöchigen Schwedenurlaubs ist rum. Morgen geht es weiter zur nächsten Station (ohne Angeln), bisher waren wir am See Tiken in Smaland.
Wir wohnen in einem Haus auf einem Campingplatz, das Wasser und somit unser Boot in Sichtweite. Wir haben doch einige Zeit auf dem Wasser verbracht, allerdings stand ganz klar im Fokus das unsere beiden Jungs Spass am Angeln haben. Da sie auch ziemlich ungeduldig sind (erstens altersbedingt sowieso, zweitens weil es Teufel sind), haben wir uns auf's Barschangeln an ins Wasser gestürzten Bäumen konzentriert. Da war immer was los, und der eine oder andere Nachwuchshecht war auch dabei :-)

Angefangen hatte es am Anreisetag wenige Minuten nach dem Trailern schon mal gut. Erste Stelle mit ein paar Sicheln am Grund, zweiter Wurf (der erste Wurf war nur um den Jungs zu zeigen was sie machen sollen mit dem Gummifisch), dann Biß bei mir und gleich ein 67er Zander. Nicht schlecht für den Anfang dachte ich mir, vor allem weil da generell jede Menge Sicheln am Grund zu sehen waren.
Ging aber erstmal nichts weiter, war aber auch nur ein Probeangeln auf dem Weg von Trailerstelle zum Liegeplatz.
Am nächsten Morgen um 4:45 Uhr mal alleine rauf auf's Wasser, leider etwas ernüchternd mit einem kleinen Hecht und einem 30er Barsch.
Wenigstens beim Stippen lief es gut für die Jungs: Am Steg oder vom Boot die Rute raus, einen Futterballen rein und dann Rotauge auf Rotauge :-)
Bild

3 Tage später ging es auch mal an die Schären zum Testen ob es hier als Alternative zu unserem bisherigen Revier um Västervik taugt.
Bild

Erste Stelle, zweiter Wurf (richtig, der erste Wurf war nur um den Jungs zu zeigen wie nah sie ihre Köder an die Steine schmeißen sollen und wie der Köder zu führen ist) gleich ein Einschlag auf den Viper Shad, und der 83er lag im Boot:
Bild

Bild

Leider direkt danach feststellen müssen das die Batterie vom E-Motor nach vielen Jahren guter Dienste den Geist aufgibt, somit konnten wir nur noch wenige Plätze effektiv befischen. Ein kleinerer Hecht 10min später und ein 90er Nachläufer, dann war fast schon wieder Schluß mit Angeln :-(

Die nächsten Tage dann wieder Tiken, bevorzugt im hinteren, engeren Teil des Sees und mit voller Batterie.
Die Jungs hatten ihren Spaß, der Papa weniger da hauptsächlich als Papa und Hängerlöser unterwegs:
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Richtig gute Fische blieben bei dieser Art der Kinderbespaßung leider aus, dafür entschädigte die Landschaft:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Gegessen wurde dann natürlich auch in freier Natur:

Bild

Besonders gefreut hat es mich auch Thomas von Smaland Sportfiske (@Audidealer hier im Forum) und seinen Schwiegervater kennen gelernt zu haben. Sie haben sich hier etwas tolles aufgebaut mit Angeln, Booten, Unterkunft und Guiding. Und einen guten Angelshop haben sie hier, in dem wir fast öfters waren als im Supermarkt :-)

Gruß
Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schweden im Hochsommer
BeitragVerfasst: Do 25. Jul 2019, 16:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 6. Sep 2010, 18:09
Beiträge: 276
Die Jungs hatten ihren Spaß, der Papa weniger da hauptsächlich als Papa und Hängerlöser unterwegs:

Es ist auch viel wichtiger, dass die Kids ihre Freude hatten, dann hat der Papa auch alles richtig gemacht.
Aber sollte bei den Jungs eh klappen, sind ja Bayern Fans ;-)

Grüße
Holger

_________________
Predator fishing, nothing else.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schweden im Hochsommer
BeitragVerfasst: Fr 26. Jul 2019, 11:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Sep 2010, 22:40
Beiträge: 809
Da liegst du falsch:
Nur der kleine nils ist bayern fan. Der grössere ist dortmunder :D
Zum glück !!!

Gruss
Michael


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de