Räubertreff

Herzlich willkommen in Uli Beyers Angelforum
Aktuelle Zeit: Sa 15. Aug 2020, 03:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ebro im Winter
BeitragVerfasst: Do 9. Dez 2010, 20:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 2. Sep 2010, 02:02
Beiträge: 6679
Die Winter in Deutschland sind ja auch nicht mehr kalkulierbar. Zu oft fallen da geplante Angeltörns aus. Gibt es eigentlich Leute hier, die Erfahrung mit der Winterangelei am Ebro haben? Mich würde Eure Meinung dazu mal interessieren. Peter Öhlschläger schwärmt immer von den dann oft recht großen Zandern und meint auch, dass immer wieder auch sehr gute Welse an den Haken gehen. Wer war schon mal im Winter dort? :)

_________________
Beste Grüße und ein dickes Petri vom Möhnesee!

Uli Beyer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ebro im Winter
BeitragVerfasst: Di 8. Feb 2011, 13:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 2. Sep 2010, 02:02
Beiträge: 6679
Aus Spanien erhalte ich momentan sehr schöne Fangmeldungen von meinem Freund Jürgen Stegherr! Er hatte ein paar Guidings und war auch privat unterwegs und in den letzten Wochen gab es Zander bis über 10 Kilo! Vielleicht sollten wir doch einmal einen Wintertest dort veranstalten... :?: :idea: 8-)


Dateianhänge:
DSC05212.JPG
DSC05212.JPG [ 57.9 KiB | 6423-mal betrachtet ]
DSC05223.JPG
DSC05223.JPG [ 147.04 KiB | 6423-mal betrachtet ]
DSC05218.JPG
DSC05218.JPG [ 58.11 KiB | 6423-mal betrachtet ]

_________________
Beste Grüße und ein dickes Petri vom Möhnesee!

Uli Beyer
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ebro im Winter
BeitragVerfasst: Di 8. Feb 2011, 13:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 9. Nov 2010, 16:17
Beiträge: 120
Wohnort: Oberhausen
Absolut schöne Fische. Da bekommt ja doch schon lust dort auch mal auf Zander zu fischen, auch wenn es für mich eigentlich nur Pikefood ist :P :D

Gruß,
Marcel

_________________
Das sind keine Rechtschreibfehler, das nennt man Neologismus !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ebro im Winter
BeitragVerfasst: Di 8. Feb 2011, 22:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 2. Sep 2010, 02:02
Beiträge: 6679
Die Zander in Spanien sind schon eine anspruchsvolle Aufgabe! Meist stehen sie im hölzernen Unterwasserdschungel und müssen da "rausgekitzelt" werden.
Immer wieder höre ich dabei, dass die Zeit vom Dezember bis Februar die beste für die ganz Kapitalen ist. Das bestätigt mir Jürgen jetzt mit seiner Mail und vielen, tollen Bildern...


Dateianhänge:
DSC05226.JPG
DSC05226.JPG [ 25.75 KiB | 6377-mal betrachtet ]
DSC05219.JPG
DSC05219.JPG [ 58.08 KiB | 6377-mal betrachtet ]
DSC05209.JPG
DSC05209.JPG [ 42.84 KiB | 6377-mal betrachtet ]

_________________
Beste Grüße und ein dickes Petri vom Möhnesee!

Uli Beyer
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ebro im Winter
BeitragVerfasst: Di 15. Feb 2011, 13:15 
Offline

Registriert: So 13. Feb 2011, 15:39
Beiträge: 42
Wohnort: Duisburg
Ich fische am Ebro immer im Herbst,die Waller stehen dann meist etwas tiefer aber die Fänge sind da ausgesprochen gut,aber ist das nicht fast das ganze Jahr so?
Der Fischbestand stimmt dort einfach.
Tendenziell fangen die Zander im Oktober so richtig gut an zu beissen und Stückzahlen sowie die Grösse sind meiner Meinung nach viel besser als im Sommer,die Spot´s wo wir sie fangen bleiben immer die selben.
Im tiefen Winter war ich noch nicht dort,höre aber auch immer gute Fangmeldungen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ebro im Winter
BeitragVerfasst: Mi 23. Feb 2011, 21:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 2. Sep 2010, 02:02
Beiträge: 6679
Also der Oktober scheint für Zander noch etwas launisch zu sein. Zumindest haben wir das so erlebt! Dafür wird´s mit fallenden Temperaturen deutlich besser für Stachler und schlechter für die Welsfreaks. Jeder sollte wissen, was er will... :D

_________________
Beste Grüße und ein dickes Petri vom Möhnesee!

Uli Beyer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ebro im Winter
BeitragVerfasst: Do 24. Feb 2011, 12:07 
Offline

Registriert: So 13. Feb 2011, 15:39
Beiträge: 42
Wohnort: Duisburg
Ja klar,das stimmt.
Vielleicht ist das auch im oberen Stausee ganz anders wie im unteren Teil,schau mal auf die Gewässerkarten,im schnitt ist der untere Teil des Stausee´s erheblich tiefer und hat auch die tiefsten Stellen wie im oberen Seeteil.
Das kann auch dazu beitragen das die Zander unterschiedlich beissen.
Wir fahren fast immer im Oktober,waren aber auch zu anderen Jahreszeiten dort und haben im Oktober jedenfalls sehr gut gefangen.
Allerdings hatten wir auch schon mal einen dabei,wo es in den beiden Wochen vor Ort sehr schlecht war die gestreiften zu überlisten.
Also ich denke es gibt immer Ausnahmen von der Regel.Ich kann da jetzt nur für die letzten 5 Jahre sprechen wo ich das festgestellt habe.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ebro im Winter
BeitragVerfasst: Do 17. Mär 2011, 21:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 14. Sep 2010, 20:32
Beiträge: 446
Zwei Tage noch und es geht Richtung Mequinenza Zander ärgern.
Ich hoffe, dass ich den ein oder anderen schönen Fisch ablichten darf.
Vielleicht ja auch so ein Prachtstück wie oben gezeigt und das vor einer traumhaften Kulisse.
Schön das der Mensch noch Träume hat, die manchmal war werden....... :? :!: :?:

_________________
immer der Natur auf der Spur und einem schönen Hobby eine Lobby...!

Beste Grüße vom Hobbypsychologen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ebro im Winter
BeitragVerfasst: Do 17. Mär 2011, 21:43 
Offline

Registriert: Di 14. Sep 2010, 10:16
Beiträge: 250
Na dann sind da ja einige unterwegs die nächsten 2 Wochen....viel Spass!

Hast du auf eigene Kappe gebucht?
Boot vor Ort?
Was kostet dich der Spass so ca.?

_________________
http://www.jigfanatics.de
Alle Angaben ohne Gewähr


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ebro im Winter
BeitragVerfasst: Fr 18. Mär 2011, 10:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 14. Sep 2010, 20:32
Beiträge: 446
Moin Sebastian,

kennst du einige die in den nächsten Tagen auch runter fliegen?
Wir haben selber bei Bavarian Guiding Service gebucht. Ich muß dazu sagen, dass ein Kumpel schon öfter dort war.
Flug : ca. 200,-€ + Leihwagen ca. 60-80 ,- €
Unterkunft : 450,- € incl. Boot
+ Verpflegung, Tackle und Köder........!!!
Pro Person !

_________________
immer der Natur auf der Spur und einem schönen Hobby eine Lobby...!

Beste Grüße vom Hobbypsychologen


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de