Räubertreff
http://forum.uli-beyer.com/

Rolle für Greys Prowla Platinum Specialist 2
http://forum.uli-beyer.com/viewtopic.php?f=18&t=3135
Seite 1 von 1

Autor:  Blaufisch1714 [ So 13. Nov 2016, 12:46 ]
Betreff des Beitrags:  Rolle für Greys Prowla Platinum Specialist 2

Hallo zusammen,

ich hab mir die 2,44er-Version (10-50) zugelegt und bin davon begeistert. Für mich eigentlich optimal zum fischen am Fluss und unseren Seen. Da ich auch 1 mal im Jahr in den schwedischen Schären unterwegs bin und mir 2,70 für's Boot zu lang sind finde ich diese Länge wirklich toll. Ich empfinde diese Rute als tollen Allrounder

Im Moment habe ich eine Okuma Ceymar-Rolle montiert, mit der ich an der Vorgängerrute auch zufrieden war, die aber wie ich finde nicht so gut zur Greys passt, weil sie ziemlich leicht ist und für meinen Geschmack die Rute nicht optimal ausbalanciert.

Hat jemand eine gute Idee für eine passende Rolle? Ich mag große Schnurfangbügel und nen vernünftigen Griff und denke an ein 3/4000er Modell. Im Auge hatte ich die Shimano Stradic CI4+ Reihe und wollte die mal in Kombination mit der Rute probieren.

Danke schonmal nud Gruß,
Kai

Autor:  Uli Beyer [ Sa 1. Jul 2017, 17:51 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Rolle für Greys Prowla Platinum Specialist 2

Ich habe jetzt über 2 Jahre die neue ABU Revo MGX im Einsatz und bin begeistert. NULL (!!!) Probleme damit, alles bestens und das hat in dieser extrem langen Nutzungszeit noch keine andere Angelrolle in vielen Jahrzehnten geschafft! :)

Dateianhänge:
1-DSC_2679.jpg
1-DSC_2679.jpg [ 115.44 KiB | 3256-mal betrachtet ]

Autor:  elmoo3 [ Mi 5. Jul 2017, 11:57 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Rolle für Greys Prowla Platinum Specialist 2

Hi Uli!
Ich spiele schon seit einiger Zeit mit der Idee mir mal eine von den Revo Spin Rollen anzuschaffen und weiß ja das du damit schon seit einiger Zeit angelst.
Was mich dazu mal interessieren würde ist ob die "salzwasserfesten" Lager die ja in allen Modellen verbaut sind auch eine salzwasserfeste Rolle bedeutet.
Hast du da Erfahrungen im Brack- oder Salzwasser gemacht und ist die Rolle im Urlaub dafür zu gebrauchen oder sollte man dann zu der Inshore Variante greifen.
Bei dieser ist aus der Produktbeschreibung ja lediglich der Rollenkörper aus einem anderen Material.
Vielleicht kannst du hier ja mal etwas Licht ins Dunkel bringen und mir bei der Kaufentscheidung helfen.

Autor:  Uli Beyer [ Do 28. Sep 2017, 10:52 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Rolle für Greys Prowla Platinum Specialist 2

Sorry für meine späte Antwort hier! Erst "im Urlaub" finde ich mal wieder Zeit, hier einige offene Fragen abzuarbeiten. Ganz ehrlich: Wirklich fundierte Erfahrungen mit Salzwasser konnte ich nicht sammeln. Ich war in den letzten 2 Jahren jeweils eine Woche in Schweden in den Schären. Das ist Brackwasser und ich bin ein "Pflegeferkel", d.h., eine "Entsalzung" nach dem Einsatz dort gab es NICHT! Dennoch alles OK. Ich habe die Rollen aber auch nicht explizit im Seewasser gebadet und der Kontakt war eher gering. Empfehlen würde ich daher stets eine Entsalzungsaktion nach dem Einsatz dort.
Inwieweit die Rollen für Salzwassereinsatz direkt gebaut wurden bzw. ob dafür empfohlen, ist mir noch nicht zu Ohren gekommen. Ich denke aber, vor allem die Schnurlaufröllchen können Schwierigkeiten machen, selbst wenn sie salzwasserfest sind. Das Salz kriecht rein und blockt überall. EGAL, bei welcher Rolle. Daher sollte man auch IMMER nach dem Einsatz in "Problemwässern" entsalzen, wenn man langfristig Ruhe behalten möchte... ;-)

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/