Räubertreff

Herzlich willkommen in Uli Beyers Angelforum
Aktuelle Zeit: So 12. Jul 2020, 17:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Hechte im Freiwasser finden...
BeitragVerfasst: Sa 11. Jun 2011, 11:24 
Offline

Registriert: Do 9. Jun 2011, 08:42
Beiträge: 8
Hi,
Für mich geht´s Ende des Monats wieder nach Schweden an mein "Hausgewässer" allerdings tu ich mich da relativ schwer.
Ich hab´mit meinem Vater leztens mal einen Daten abgleich gemacht und meinen Befund vom lezten Jahr bestätigt bekommen:
Die meisten Bisse kamen im Freiwasser, allerdings mit niedriger Frequenz. Der See ist nicht allzu groß (etwas über 200 ha) und durch den Eintrag vom Lagan relativ Dunkel. dazu kommt die für ein solches Gewässer verhältnis mäßig große Tiefe (bis über 30 m)
Meine Frage also:
Habt ihr Tips in Bezug auf:
-Strategie
-Technik
-Köderwahl?

Gruß,
Daniel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hechte im Freiwasser finden...
BeitragVerfasst: Mo 13. Jun 2011, 13:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 2. Sep 2010, 02:02
Beiträge: 6679
dan24 hat geschrieben:
Hi,
Für mich geht´s Ende des Monats wieder nach Schweden an mein "Hausgewässer" allerdings tu ich mich da relativ schwer.
Ich hab´mit meinem Vater leztens mal einen Daten abgleich gemacht und meinen Befund vom lezten Jahr bestätigt bekommen:
Die meisten Bisse kamen im Freiwasser, allerdings mit niedriger Frequenz. Der See ist nicht allzu groß (etwas über 200 ha) und durch den Eintrag vom Lagan relativ Dunkel. dazu kommt die für ein solches Gewässer verhältnis mäßig große Tiefe (bis über 30 m)
Meine Frage also:
Habt ihr Tips in Bezug auf:
-Strategie
-Technik
-Köderwahl?

Gruß,
Daniel

Schwierig...
Vielleicht kannst Du mit dem Echolot Futterfische im Freiwasser finden?! Die "Surface Clarity" im Echolot einschalten (mittlere Stufe sollte reichen) und auf Fische im Oberflächenwasser konzentrieren. Dort, wo Du sie findest, intensiver fischen. Ich mache das dann auch gern driftend mit Zalt und anderen flach präsentierten Ködern. Castaic Platinium u.a. sind auch sehr gut. Ist eine zähe Nummer, die oft auch in die Leere führt. So finde ich die Möhnepikes aber auch öfter... :D

_________________
Beste Grüße und ein dickes Petri vom Möhnesee!

Uli Beyer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hechte im Freiwasser finden...
BeitragVerfasst: Mo 13. Jun 2011, 17:49 
Offline

Registriert: Do 9. Jun 2011, 08:42
Beiträge: 8
Danke schon mal!
Echolot habe ich leider nicht(allerdings eine relativ genaue Gewässerkarte) hatte auch vor driftend das Freiwasser abzufischen, aber wie Du sagst: schwierig!

Das Wasser ist sehr dunkel, im Norden Cola-farben, aber auch sonst würd ich die Sichtweite auf max. 1-2m schätzen.
Am meißten Erfolg hatte ich mit silbrigen Ködern (und einem Fluogrünen). Jetzt werd ich mir demnächst ein paar Slotties zu legen, bei der Wasserfarbe müssten orange-braune sinnig sein oder?
Ich werde auf jedenfall meine Erfahrungen posten.
Gruß,
Daniel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hechte im Freiwasser finden...
BeitragVerfasst: Mo 13. Jun 2011, 23:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 23. Mär 2011, 14:38
Beiträge: 296
Wohnort: Kirchdorf an der Amper
War letztes Jahr zur gleichen Zeit am Asnen, ist relativ ähnlich von der Wassertrübung wenn auch nicht ganz so tief. Wenn du kein Echolot benutzt würde ich dir empfehlen erstmal zu schleppen. Fängst du an einer Stelle mehr wird diese systematisch abgeworfen. Wir haben damals mit Wobblern mit 2-3m Tiefgang geschleppt(hängt natürlich vom Hechtstandplatz ab). Übrigens kostet ein Echolot nicht die Welt...meins ist mir zusammen mit Mister GPS richtig ans Herz gewachsen :lol: !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hechte im Freiwasser finden...
BeitragVerfasst: Di 14. Jun 2011, 09:05 
Offline

Registriert: Do 9. Jun 2011, 08:42
Beiträge: 8
So werd ich das auch machen, allerdings waren meine Erfolge beim Schleppen letztes Jahr auch eher mau, ich habe in Schweden bis jetzt kein schwierigeres Gewässer beangelt (bis auf den Vättern: glasklares Wasser, über 10m Sichtweite).
Normalerweise orientiere ich mich immer an Schilffeldern, Einläufen, Inseln und Landzungen, aber am Fängen lief da nichts, nur so 60-70er im flachen vor den Krautfeldern, die Großen standen wohl über 12+ m Wasser. Beim Schleppen kamen die Bisse (4, :cry: ) auch erst wenn ich die Geschwindigkeit erhöht habe.
Der Asnen ist ja sehr beliebt (mein Favorit in Südschweden ist der Bolmen); was waren denn deine Erfolgsköder?

P.S.: Sobald die neuen Zalts eingetroffen sind werd´ich dann zu schlagen (Schwedische Gefahr; gefällt mir ;-))


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hechte im Freiwasser finden...
BeitragVerfasst: Di 14. Jun 2011, 09:38 
Offline

Registriert: Mi 26. Jan 2011, 11:04
Beiträge: 428
@dan24
Ich war auch schon im Sommer in Schweden und da fingen wir sie in ca.17m tiefem Wasser auf 6m-8m, die besten Wobbler waren Rapala Magnum X-Rap, wobei eine Schöne Castaic auch nicht schlecht ist.
Was aber auch super ging war Schleppen oder Driften mit Köderfisch.

Gruß Manuel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hechte im Freiwasser finden...
BeitragVerfasst: Di 14. Jun 2011, 11:27 
Offline

Registriert: Do 9. Jun 2011, 08:42
Beiträge: 8
Jou, der X-Rap Magnum steht bei mir definitiv auf der Liste, genauso wie der große X-Rap Jointed Shad, muß ich nur noch meiner Frau verkaufen...
Ich angel aber nur Kunstköder... vor 5 Jahren hab´ich das letzte mal auf Rotaugen gestippt, das war so eine Situation, wo man gefangen hat sobald der Köder absank... hab ich hinterher alle wieder schwimmen lassen und beschlossen mich auf Kunstköder zu spezialisieren, auch wenn das manchmal weniger ergiebig ist...

So Driftsack Marke Eigenbau ist in Arbeit...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hechte im Freiwasser finden...
BeitragVerfasst: Mo 18. Jul 2011, 11:16 
Offline

Registriert: Do 9. Jun 2011, 08:42
Beiträge: 8
So zurück,
die Nachlese: 9 Hechte in 2 Wochen, Größen von 45-77 cm, die Meisten um die 65 cm. bis auf zwei alle im Freiwasser langsam geschleppt.
Fängig waren:
Geschleppt:
Cormoran Shimura PM45 Ghost Striper; Abu Rocket Minnow 130 Metallic; Abu HiLo 150 YP
Geworfen:
Abu Rocket Minnow 110 Tiger

Ansonsten hab ich Stunden auf dem See verbracht und erfolglos von 16er Kopytos bis Crankbaits alles geworfen was das Arsenal hergab... mehrfach habe ich Kleinfischschwärme beobachtet, die an die Oberfläche getrieben wurden, konnte aber kein Kapital daraus schlagen, nichts desto trotz war das mein bisher erfolgreichster Urlaub an diesem See und ich hatte den Eindruck, daß ich zu den erfolgreicheren Anglern gehörte.

Ansonsten werde ich es im September nochmal probieren, dann auch mit dem neuen Zalt und Swimbaits(BBZ-1 8" Verschnitt)
Gruß,
Daniel


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de