Räubertreff

Herzlich willkommen in Uli Beyers Angelforum
Aktuelle Zeit: Mi 2. Dez 2020, 18:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Wie beurteilt Ihr Forellenteiche?
1. Forellenteiche lehne ich strikt ab! 10%  10%  [ 3 ]
2. Forellenteiche halte ich für sinnvoll, gehe selbst aber nicht dorthin 13%  13%  [ 4 ]
3. Forellenteiche finde ich gut, bin aber nur selten dort, weil ich lieber an öffentlichen Gewässern angle 67%  67%  [ 20 ]
4. Forellenteiche finde ich Klasse und angle auch meistens dort! 10%  10%  [ 3 ]
Abstimmungen insgesamt : 30
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Sind Put&Take-Seen sinnvoll?
BeitragVerfasst: Mo 5. Mär 2012, 20:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 23. Mär 2011, 14:38
Beiträge: 296
Wohnort: Kirchdorf an der Amper
Dieses Thema ist für mich der beste Beleg dafür, dass man nie auslernt! Als ich mich hier vor nicht allzu langer Zeit zum Forum anmeldete postete ich einen Kommentar, in dem ich mich über die Forellenpuffs echauffierte und das Discounter-Fischen als Armutszeugnis für jeden Angler ansah. Zugegeben bin ich bis heute kein Fan davon, allerdings hat mir der ein oder andere Kommentar auf erschreckende Art und Weise gezeigt, wie klein mein eigener Tellerrand zu diesem Thema war. :oops: Viele Argumente sind doch sehr einleuchtend. Finde zwar manche Auswüchse immer noch etwas pervers aber es gibt wohl auch ganz schöne Anlagen. Tja...ich mach´s zwar lieber in der Wildnis als im Puff aber deswegen muss so ein Amüsement noch lange kein Teufelswerk sein. :D

Grüße aus Bayern

Pewo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sind Put&Take-Seen sinnvoll?
BeitragVerfasst: Mo 5. Mär 2012, 21:02 
Offline

Registriert: Do 24. Nov 2011, 05:02
Beiträge: 245
@pewo Genauso ging es mir gerade auch :roll:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sind Put&Take-Seen sinnvoll?
BeitragVerfasst: Di 6. Mär 2012, 01:08 
Offline

Registriert: Di 19. Okt 2010, 23:04
Beiträge: 277
FP, nein Danke,
im übertriebenen gesagt,links werden die Fische reingesetzt und rechts kann man sie wieder rausholen. Wie gesagt im übertriebenen, man muß schon wissen was an solch einer Teichanlage läuft, um die Forellen zu fangen. Da gibt es schon richtige Spezialisten, aber die kennen sich nur mit den FP aus.Ich bevorzuge lieber ein Naturgewässer wie z.B. die Ruhr. Da sitz ich inner Natur zwischen Bäumen und Ästen, wo ich nicht nur Forellen, sondern auch Äschen, Barben, Aal und co fangen kann. Bin für mich alleine,eventuell noch ein ,zwei Angler neben mir und das wars. Habe das Glück eine solche Jahreskarte zu besitzen, was sehr schwer war sie zu bekommen ,nur durch Vitamin B.
Gruß Dete

_________________
Ich wünsche jedem ,das doppelte von dem was er mir wünscht.

die Schwinge


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sind Put&Take-Seen sinnvoll?
BeitragVerfasst: Di 6. Mär 2012, 11:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 2. Sep 2010, 02:02
Beiträge: 6679
Elbfighter hat geschrieben:
Ich halte die "Dinger" auch für sinnvoll. Paar von mein Kumpels sind Angeleinsteiger, noch ohne Angelschein. Ich hatte für die Jungs meistens keine andere Möglichkeit sie zum Angeln zu bringen als in den "Puff" zu fahren,da es ja überall verboten ist ohne Schein zu angeln. Das ist natürlich auch sinnvoll, aber wie soll man jemanden dazu bringen einen Schein zu machen der keine Ahnung hat wie geil angeln sein kann. Die denken dann auch: "Wieso soll ich hier lernen,meine Zeit opfern und Geld ausgeben für eine Sache die mir vielleicht gar kein Spaß macht?!" Da sollten die Gesetze vielleicht nochmal überdacht werden... Bei sowas kann man zum Glück dann in den "Puff" gehen.

Früher war das in NRW auch so möglich. Heute muss per Gesetz auch dort ein Fischereischein vorher erworben werden (Rot-grüne Politik...), obwohl ich fest davon überzeugt bin, dass die abgefragte Prüfung absolut nichts mit korrektem Umgang eines Lebewesens zu tun hat, sondern mehr plumpe Abzocke ist...
Ich finde, dass Forellenangeln am Teich einige Fertigkeiten der Angler "schult" und auch für Naturliebhaber sinnvoll sein kann. In der Regel ist man dort aber seltener "allein in der Natur", obwohl es z.B. in Dänemark wunderbare, sehr große und weitgehend natürliche Seen mit tollen Möglichkeiten gibt.
Wer ohne Angelschein Kollegen "überzeugen" möchte, ist auch in NL sehr gut aufgehoben! ;)

_________________
Beste Grüße und ein dickes Petri vom Möhnesee!

Uli Beyer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sind Put&Take-Seen sinnvoll?
BeitragVerfasst: Mi 7. Mär 2012, 16:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 22. Dez 2011, 14:30
Beiträge: 61
@Uli,

in NL oder aber auch in MV, dort gehts ja bekanntlich auch sehr gut ohne Angelschein, zumindest zeitlich begrenzt.;-)

Zurück zum Thema

Ich habe auch ein etwas zwiegespaltenes Verhältnis zu den allgemein bekannten Forellenteichen, hat für mich schon irgendwie einen seltsamen "Beigeschmack" dort zu angeln. Oftmals sind diese Teiche ja hoffnungslos überfüllt, sowohl an Land als auch im Wasser. Für die Forellen ( häufig bachforellen o.ä. ) ist es sicherlich nicht die artgerechte Umgebung,
gerade an heissen Sommertagen, an welchen natürlich der allgemeine Andrang am grössten ist... Ich will hier nicht verallgemeinern, es gibt sicherlich auch naturnahe und wenig überfüllte ( sowohl Fisch als auch Angler ) Puffs, aber was ich so gesehen habe bisher ist doch so überhaupt nicht meins. Beispiel einige Teiche an der A7 Richtung Hamburg, gut zu erkennen von der AB. Egal wann, es ist immer voll, im Hintergrund noch ein Dicker Angelladen und der Teich garantiert nicht gesund für die Fische - das alles "riecht" doch verdammt nach anständiger Abzocke...Es fällt mir auch zugegeben etwas schwer Angelkollegen, welche eigentlich nur in solchen Teichen ihrem Hobby frönen die gleiche Wertschätzung entgegen zu bringen wie denen, welche sich in freier Wildbahn und unter teilweise erheblich grössen Anstrengungen weniger Fische - dafür aber erarbeiten!!, mit allem was dazu gehört ( Stichwort: Gewässerkenntnisse ). Ich will hier nicht das Wort faul aufwerfen, aber bei einigen ist es wohl doch angebracht.

Andererseits ist es, wie schon erwähnt, eine tolle Sache um Leute an das schönste Hobby der Welt heranzuführen. Ebenso ist es eine gute Sache in Gegenden wo einfach natürliche Gewässer Mangelware sind. Nicht zuletzt schont ein Puff natürlich auch die Fischbestände in den natürlichen Gewässern der Region.;-) Mehr allerdings nicht !!
Ich finde es fragwürdig, wenn sich manche "Profis" nur noch in Teichanlagen vergnügen und Profi Tipps zum Besten geben, wie man denn nun Forellen oder Störe, oder noch besser karpfen im Puff überlistet. Obwohl das alles auch nur einem Zweck dient - Geld verdienen ! Es hat sich ja immerhin schon eine richtige Industrie / marketing Maschinerie entwickelt. Ja ja ich weiss Guiding dient auch nur einem Zweck, aber es ist schon noch etwas Anderes auf grossen Gewässern wie dem Möhnesee oder den Bodden die Dienste eines Guides in Anspruch zu nehmen um die Chance ! auf den Fisch des Lebens zu erhalten ( der übrigens in seiner natürlichen Umgebung gewachsen und gefangen wird !! ) oder Fische zu erbeuten, die einzig zu diesem Zwecke in ein fremdes Gewässer eingebracht wurden.

Soweit meine Meinung zu diesem thema.;-)

Gruß
Armin

_________________
------------CATCH AND RELEASE / SELECT---------------------

Für einen verantwortungsvollen Umgang mit unseren Raubfischbeständen


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de