Räubertreff

Herzlich willkommen in Uli Beyers Angelforum
Aktuelle Zeit: So 12. Jul 2020, 18:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Einfaches Echolt
BeitragVerfasst: Do 9. Jul 2015, 11:40 
Offline

Registriert: Mi 9. Apr 2014, 22:56
Beiträge: 19
Wohnort: Mönchengladbach
Hallo Leute,
ich bin absolut neuling in sachen echolt.
Wir angeln am einem see mit viel struktur und wasserpflanzen mit einer tiefe bis ca 25 meter.
Meine vorstellung von einem echolt ist es soll mir die wassertiefe,themperatur,kanten und wenns noch geht mir die pflanzen anzeigen damit ich meine köder nicht in den pflanzen versenke.
Ob ein echolot eine farb oder schwarz weiß display hat denke ist mir egal.
habe schon einiges gelesen dort steht in der beschreiben saugnapf ( denke der sensor ans boot befestigt wird) aber was ist mit einer geberstage? was ist das ?
Portal sollte es auch sein und bis zu 250 € kosten welches ist ok für mich

Danke
Franz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einfaches Echolt
BeitragVerfasst: Do 9. Jul 2015, 16:14 
Offline

Registriert: Mi 27. Nov 2013, 16:51
Beiträge: 133
Hallo Franz,

falls du eins gefunden hast, dass deine Anforderungen alle erfüllt....dann sag mir bitte Bescheid :shock:

Ne im Ernst, ein portables Echolot das Strukturen, Kanten, Kraut, genaue Tiefe, Fische und Temperatur anzeigt, das alles für 250€, gibt es nicht.

Auch wenn da jetzt sicherlich manche mit ihren alten "Teilen" daherkommen. (Cuda, Lowrance X4 usw...) Wenn du die mal mit einem aktuellen Echolot vergleichen solltest, stimmen da weder die Angaben über Tiefe zu 100%, noch die Struktur...von Fischen möchte ich gar nicht erst reden. Die alten Echolote arbeiten alle mit der analogen Technik, die neuen alle mit einer digitalen. Analog ermittelt einen Durchschnittswert, somit kann man da keine klaren Aussagen treffen, was unter dem Boot ist. Die digitale Technik arbeitet präziser und ist genau.

So wurde es mir zumindest gesagt und erklärt :)


Grundsätzlich würde ich dir raten, etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen. Klar will man nicht immer, aber du hast kein Spass daran, wenn du dir jetzt Mist für 250€ holst. Dann sind auch die 250€ teuer.

Mein minimum, was ich bei deinen Anforderungen (gerade was Kraut usw. angeht) ausgeben würde ist bspw.

http://www.angel-schlageter.de/Echolote ... 11111.html

Dazu kommen aber noch 100€ für das portabel Set, da ist dann aber eine hochwertige Tasche, eine Batterie und ein Ladekabel dabei.

Viel Erfolg bei der Suche

_________________
Viele Grüße Olli


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einfaches Echolt
BeitragVerfasst: Di 14. Jul 2015, 20:09 
Offline

Registriert: Do 17. Okt 2013, 19:55
Beiträge: 92
Hallo Franz,
da bin ich völlig beim Olli !
Machs nicht zu günstig und gönn dir etwas mehr Freude. Habe auch mit dem Humminbird Max 165 angefangen und zwei Jahre später nochmal in den Geldbeutel gegriffen.
Zugegeben das günstige lag im vergleich auf dem selben See garnicht so falsch, ist also kein völliger Schrott. Trotzdem möchte ich das bessere nicht mehr missen.
Es ist einfach übersichtlicher und genauer und so ganz egal ist Farbe oder S/W im direkten vergleich nicht wirklich.
Ich habe meinen Geber an einer Selbstkonstruktion mit zwei Saugnäpfen, bombenfest. Ne Geberstange ist nur eine andere Art Geberhalterung.
Gruß Micha

PS; Habe zufällig das von Olli empfohlene Gerät und bin sehr zufrieden


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einfaches Echolt
BeitragVerfasst: So 9. Aug 2015, 20:14 
Offline

Registriert: Mi 9. Apr 2014, 22:56
Beiträge: 19
Wohnort: Mönchengladbach
Danke

was sagt ihr dazu Humminbird HELIX 5 DI Echolot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einfaches Echolt
BeitragVerfasst: Mo 17. Aug 2015, 09:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 2. Sep 2010, 02:02
Beiträge: 6679
Hallo Franz,
die meisten User hier kennen lediglich wenige Echolote und insbesondere diejenigen, die sie selbst im Einsatz haben. Auch ich werde dauernd nach irgendwelchen Geräten gefragt, die ich noch nie gesehen, geschweige probiert habe.
Wirklich professioneller Echolotkauf funktioniert anders: Einmal gibt es auf Youtube usw. viel Videos mit Echoloten. Da könnte man sich einen Eindruck verschaffen, wie Anzeigen, Bildschirme usw. wirken. Erfahrungsberichte kann man da auch reichlich googeln, zumal vor allem diejenigen, die ein konkretes Echolotmodell im Einsatz haben, immer bessere Aussagen machen, als jemand, der das Gerät nicht hat. Das geht mir auch so!
Natürlich ist es deutlich schwieriger, wenn man noch null Erfahrung mit Echoloten hat. Ich habe bei Guidings sehr regelmäßíg Gäste an Bord, die zwar häufig eigene Echolote besitzen, aber viele grundlegende Dinge noch gar nicht verstanden haben. Mit steigendem Wissen zum Echolot wachsen selbstverständlich auch die Ansprüche. Viele Angler, die zunächst der Meinung waren, dass ein "einfaches Gerät ausreicht", fahren nach dem Guiding nach Hause und sind überzeugt: "Ich brauche ein besseres Gerät!".
Digitaltechnik ist für einige Bedürfnisse angebracht, nutze ich für bestimmte Dinge aber gar nicht. Ich habe ein digitales Echolot, fahre aber sehr häufig im analog-Modus! Farbe halte ich persönlich allerdings für SEHR wichtig. Würde ich das jetzt genau erklären, müsste ich neue Erkenntnisse aus meinen Guidings verraten, die ich aus verschiedenen Gründen erst später veröffentlichen möchte. Da bitte ich um Verständnis... ;)
Kurzum: Wie so oft beim Gerätekauf in der Angelei SCHEINT ein einfaches Gerät auszureichen. Das liegt an Unwissenheit über die Möglichkeiten eines guten Lotes. Allerdings würde ich für den Fall, dass es "günstig" sein soll, auch ein gebrauchtes Farbecholot nachdenken. Viele Angler steigen auf Digi-Technik um und geben hochwertige Geräte der letzten Generation zu günstigen Kursen ab. Da kann man wirklich gute Schnäppchen machen... ;) Vielleicht solltest Du mit einem solchen Gerät beginnen und die Augen weiter auf halten, Dich weiter informieren, bevor Du ein superteures Neugerät anschaffst. Denn die Technik entwickelt sich hier wie bei Computern rasant weiter und als Einsteiger könnte es schwierig sein, gleich alle Möglichkeiten auszuschöpfen. Bis Du alles kannst, ist das Neugerät schon wieder veraltet - wäre schade... ;)

_________________
Beste Grüße und ein dickes Petri vom Möhnesee!

Uli Beyer


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de