Räubertreff
http://forum.uli-beyer.com/

Waller im Möhnesee
http://forum.uli-beyer.com/viewtopic.php?f=4&t=2818
Seite 1 von 1

Autor:  Harry [ Fr 6. Feb 2015, 18:28 ]
Betreff des Beitrags:  Waller im Möhnesee

Moin Leute,
manche werden mich verrückt erklären, aber ich habe dieses Jahr vor den Wallern im Möhnesee nachzustellen.
Von einem Riesenexemplar welches mal beim RV in der Reuse war hat man ja schon gehört, oder gelesen.
Leider sind das Foto dazu nicht online.
Zwei halbstarke habe ich schon selber gesehen und weitere kleine wurden mir auf Fotos gezeigt.
Auf den Fotos ist dann auch eindeutig zu erkennen das es der Möhnesee ist.

Am Rhein beißen die Waller an unserer Stelle jenseits der 0Uhr Grenze, deswegen wird es vom Boot aus nicht klappen,
obwohl man am Tag schon versuchen könnte die Kollegen mit nem Deepwater Clong (Wallerholz) zu nerven.

Was sind eure "relativ aktuellen" Infos über Waller am Möhnesee?
Jetzt ohne die Ammenmärchen, dass jemand einen Biss hatte und Slalom unter den Brückenpfeilern gezogen wurde :lol:

Autor:  Uli Beyer [ So 15. Feb 2015, 13:29 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Waller im Möhnesee

Moin Harry, das Foto zum Möhnesee-Wels habe ich hier gehabt, finde es aber dummerweise nicht wieder. Es handelte sich um einen über 1,80 m großes Exemplar, das vor einigen Jahren gefangen wurde.
Im letzten Jahr habe ich beim Guiding zwei "Welserlebnisse" gehabt. Ein Gast hatte einen sehr großen Fisch gehakt und verloren. Die Flucht des Fisches kann nur ein größerer Wels oder quer gehakter Karpfen gewesen sein, für alles andere war es zu viel und zu lange andauernd. Am GLEICHEN TAG erzählte mir ein Schleppangler von einer sehr ähnlichen Erfahrung auf ein System mit totem Köfi.
Die meisten Infos gibt es eigentlich von Tauchern, die mäßig aber regelmäßig diese Bartelschleimies sehen. Schon vor etlichen Jahren wurde wohl ein sehr großer Wels an der Fußgängerbrücke gedrillt und konnte schon an der Fussgängerbrücke "identifiziert" werden, bevor der Angler ungeduldig wurde und den Fisch abriss. Große Fische gibt es also sicher! :)
Ich wünsche Dir bei Deinem Versuch viel Erfolg und bin gespannt auf Deine Erfahrungen, von denen wir hoffentlich hier erfahren ... :lol:

Autor:  Uli Beyer [ Do 26. Mai 2016, 07:58 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Waller im Möhnesee

Im letzten Jahr gab es um diese Zeit einige Wallerkontakte am Möhnesee. Hat in diesem Jahr schon jemand etwas bemerkt oder gar an der Leine gehabt. Ich habe noch nichts gehört... ;-)

Autor:  William [ Do 8. Sep 2016, 16:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Waller im Möhnesee

Habe dieses Jahr schon 5 Stück überlisten können,der grösste allerdings nur 59cm
beim Ansitz Nachts,ich frage mich ob das Fortpflanzung oder doch eingesetzt worden ist??
Überall heisst es es wurde offiziell nichts an Wels eingesetzt.

Autor:  Harry [ Do 8. Sep 2016, 16:34 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Waller im Möhnesee

Wir hatten beim Ansitzen auf Köfi auch mehrere halbstarke.
Auf großem Tauwurmbündel ging mal gar nichts.

Besatz glaube ich weniger. Ist nen schleichender Prozess.

Vom Boot haben wir es leider noch nicht probiert.

Autor:  Uli Beyer [ Do 14. Dez 2017, 11:24 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Waller im Möhnesee

Gibt´s eigentlich noch Angler, die Welse in diesem Jahr mitbekommen haben? 1,44 (oder 43???) habe ich einem Kunden im Sommer selbst gelandet. Der Trend steht also auf "Zunahme". Was meint Ihr??? Ob wir es bald vielleicht einmal gezielt probieren sollten? :) :) :)

Autor:  Uli Beyer [ Mo 10. Dez 2018, 10:05 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Waller im Möhnesee

Ganz offensichtlich entwickeln sich die Welse im Möhnesee ausgesprochen gut. In diesem Jahr wurden einige Welse von Anglern gefangen. Ein Bekannter fing gleich mehrere Welse bei seiner Hecht- und Barschangelei. Da wird noch ´was auf uns zukommen! ;-)

Autor:  Ruti Island [ Fr 14. Dez 2018, 20:55 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Waller im Möhnesee

Auch an zwei anderen Talsperren, die ich regelmäßig befische, nehmen die Welsfänge drastisch zu.
Es sind meist mittlere Fische von 90cm - 160cm. Ich hatte diese Jahr dazu einen von genau 2m im heimischen Baggersee. Das war ein Kampf - aber zum Glück am ganz schweren Hechtgerät. Mit meiner Zanderrute hätte ich da keine Chance gehabt.

Autor:  Uli Beyer [ Di 24. Dez 2019, 13:46 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Waller im Möhnesee

Im Möhnesee scheint der Waller jetzt sehr stark aufzukommen. 2019 war ein sehr intensives Welsjahr und einige Angler haben deutlich über 10 Fische fangen können. Die größten Fische, von denen wir glaubhaft gehört haben, waren sogar jenseits der 1,60er Marke. Kundige Echolot-Profis konnten auf dem Gerät deutlich größere Fische beobachten, aber nicht fangen.
Da kommt noch etwas auf uns zu! Ich bin gespannt, wie es hier weitergeht und hoffe, dass sich die "Kaulquappen" dann ganz besonders von schwarzen Vögeln ernähren ... :mrgreen: ;-)

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/