Räubertreff

Herzlich willkommen in Uli Beyers Angelforum
Aktuelle Zeit: So 17. Nov 2019, 01:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Fotografie mit Selbstauslöser - die Stativfrage...
BeitragVerfasst: Mi 30. Nov 2011, 09:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 14. Sep 2010, 19:32
Beiträge: 446
Extra noch eine Stange mitschlören......naja :?:

_________________
immer der Natur auf der Spur und einem schönen Hobby eine Lobby...!

Beste Grüße vom Hobbypsychologen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fotografie mit Selbstauslöser - die Stativfrage...
BeitragVerfasst: Do 1. Dez 2011, 01:46 
Offline

Registriert: Sa 7. Mai 2011, 00:48
Beiträge: 42
Gummihecht hat geschrieben:
Extra noch eine Stange mitschlören......naja :?:


Sagen wir mal so: Im Boot bleibt die Stange drin und im Futteral beim Karpfenfischen ist auch immer Platz für eine Stange.
Beim Spinnfischen vom Ufer (spazierengehen) sollte es aber auch möglich sei einen kleinen Bankstick mit zu nehmen. Klein weil bei schrägem Ufer wenn zum Wasse hin Fotografiert wird und die Sonne das zulässt dies reichen sollte. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fotografie mit Selbstauslöser - die Stativfrage...
BeitragVerfasst: Fr 2. Dez 2011, 20:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Sep 2010, 22:40
Beiträge: 810
So, der Kamerahalter ist angekommen, ich habe mal ein paar Beispielmontagen an meinem Boot fotografiert:

Zunächst eine hochkant-Montage am Rahmen des Führerstandes. Nachteil: Steht während dem Angeln im Mittelgang des Bootes etwas im Weg, würde sich auch bei durch das Gewicht der Kamera trotz allgemein guter Stabilität der Halterung/Klemmung etwas verdrehen (besonders beim Fahren).
Bild

Bild

Besser finde ich die Montage seitlich an der Reeling. Steht auch nicht im Weg, aber aufgrund der Höhe der Montage ebenfalls etwas wackelig:
Bild

Der Gelenkarm läßt sich auch demontieren, somit baut der Halter weniger auf, die Stabilität ist enorm und dürfte auch mäßiges bis mittleres Geschaukel locker mitmachen, ohne das sich die Kameraposition verstellt:
Bild

Bild

Gruß
Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fotografie mit Selbstauslöser - die Stativfrage...
BeitragVerfasst: So 11. Mär 2012, 16:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Sep 2010, 22:40
Beiträge: 810
Kurzes Feedback zu meinem Kamerahalter, war jetzt am Freitag das erste Mal im Einsatz:

Funzt sehr gut !!!
War zum Vertikalangeln am Rhein, habe mich deswegen (weil ich hoch auf dem Vertikalstuhl gesessen habe) für die zweite Variante entschieden (siehe letztes Posting). Solange keine Wellen beim Stellenwechsel überflogen werden hält die Kamera sogar beim Fahren ihre Position, und das obwohl ich noch den großen Nikon-Blitz montiert hatte...

Hier ein Beispielbild ohne Fisch:

Bild

Auch das Fokussieren und die verzögerte Selbstauslösung mit Fernbedienung hat wunderbar geklappt, auch mit Fisch in der Hand ;)

Gruß
Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fotografie mit Selbstauslöser - die Stativfrage...
BeitragVerfasst: Mo 19. Mär 2012, 11:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 2. Sep 2010, 01:02
Beiträge: 6650
Diesen Halter habe ich auch!

Leider funktioniert diese Halterung nur für kleinere Kameras und keinesfalls für eine große Spiegelreflexkamera mit entsprechendem Objektiv. Man muss viel Fummeln, um dem Gerät dann einigermaßen Halt zu geben und auch noch gleichzeitig den richtigen Bildausschnitt zu halten. Ich arbeite aus der Not heraus damit, bin aber auf der Suche nach besseren Möglichkeiten, die auch einer schweren Kamera (D3 mit großem Objektiv) guten Halt in allen Fotolagen geben können... ;)

_________________
Beste Grüße und ein dickes Petri vom Möhnesee!

Uli Beyer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fotografie mit Selbstauslöser - die Stativfrage...
BeitragVerfasst: Mo 19. Mär 2012, 12:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Sep 2010, 22:40
Beiträge: 810
Hallo Uli,

mit "Verlängerung" gebe ich Dir Recht, das ist etwas gargelig. Aber ohne die Verlängerung ist das schon zimlich stabil. Meine Kamera ist ja ähnlich schwer wie Deine...
Ob es natürlich einen Bodden - Höllenritt bei Windstärke 5 aushält kann ich natürlich nicht sagen :-)

Gruß
Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fotografie mit Selbstauslöser - die Stativfrage...
BeitragVerfasst: Di 20. Mär 2012, 16:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 2. Sep 2010, 01:02
Beiträge: 6650
Mit Verlängerung geht gar nicht und eine Bootsfahrt traue ich mir auch ohne die Verlängerung keinesfalls zu. Wenn Deine Kamera wirklich unwesentlich leichter sein sollte, empfinde ich das Drauflassen als extrem mutig! Da reichen auch 2,5 Windstärken, um zu wirbeln... ;)

_________________
Beste Grüße und ein dickes Petri vom Möhnesee!

Uli Beyer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fotografie mit Selbstauslöser - die Stativfrage...
BeitragVerfasst: Mi 21. Mär 2012, 13:55 
Offline

Registriert: Mi 28. Sep 2011, 10:59
Beiträge: 112
Das Manfrotto stativ benutzen wir an unserm Kamerakra. Ist jeden Cent wert! :!:
Werde sobald das Boot im Wasser ist auch mal meine D7000 mitnehmen und ein paar bewegte Bilder von der Möhne posten ;)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de