Räubertreff
https://forum.uli-beyer.com/

Dr. Depth ( Das beste Heimprogramm für Tiefenkarten )
https://forum.uli-beyer.com/viewtopic.php?f=29&t=124
Seite 1 von 4

Autor:  Fliegenfisch [ Di 7. Sep 2010, 18:09 ]
Betreff des Beitrags:  Dr. Depth ( Das beste Heimprogramm für Tiefenkarten )

Servus ich möcht hier ein neues Thema aufmachen.

Alles rund um das Programm DrDepth von Per Pelin aus Schweden.

Für alle die das Programm noch nicht kennen sollten hier mal ein Link zu Per`s Homepage:

http://www.drdepth.se/

Peter

Autor:  Fliegenfisch [ Fr 17. Sep 2010, 19:57 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Dr. Depth ( Das beste Heimprogramm für Tiefenkarten )

Servus,

so jetzt hab ich mal ein Beispiel gemacht was sich so mal auf die Schnelle mit DrDepth erstellen lässt.
Dateianhang:
Dateikommentar: Hier mal eine Tiefenkarte in 2D von einem See bei uns
Badesee_Raeuber_2D.jpg
Badesee_Raeuber_2D.jpg [ 121.62 KiB | 8097-mal betrachtet ]

Dateianhang:
Dateikommentar: Der gleiche See in 3D Ansicht
Badesee_Raeuber_3D.jpg
Badesee_Raeuber_3D.jpg [ 99.59 KiB | 8097-mal betrachtet ]

Autor:  minden [ Fr 17. Sep 2010, 20:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Dr. Depth ( Das beste Heimprogramm für Tiefenkarten )

Sehr schick...wie groß ist der See und wie lange hast du gebraucht für die Infos?

Autor:  Fliegenfisch [ Fr 17. Sep 2010, 21:04 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Dr. Depth ( Das beste Heimprogramm für Tiefenkarten )

Der See ist ca. 400 * 500 Meter groß und ich hab ca 8 std gebraucht.
Auf dem ersten Bild ist eine Skala mit 50 Metern

Peter

Autor:  Michael S. [ Fr 24. Sep 2010, 20:27 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Dr. Depth ( Das beste Heimprogramm für Tiefenkarten )

Stelle demnächst auch mal Bilder von einem unserer Vereinsseen hier rein. Haben am Dienstag 3,5h Daten erfasst, sind uns aber noch am Einarbeiten in die s/w um ein perfektes Ergebnis zu bekommen...

@Fliegenfisch

Du kennst Dich doch aus:
In der Version 3.9 (vielleicht auch vorher) kannst Du auch mehrere Einzelkarten (z.B. von verschiedenen Hotspots eines Großgewässers) zu einer gesammten Karte zusammenbasteln.
Heißt das dann das ich nicht mehr die jeweilige Karte des Hotspot auswählen muß wenn ich an ihm ankomme sondern ich alle Hotspot in einer Karte habe ?
So zumindest verstehe ich das.

Gruß
Michael

Autor:  Fliegenfisch [ Sa 25. Sep 2010, 21:39 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Dr. Depth ( Das beste Heimprogramm für Tiefenkarten )

Servus,

also wie ich Deine Frage verstehe möchtest Du mehrere Karten gleichzeitig darstellen.

Aber wo auf dem Bildschirm vom Echolot oder am PC?

Auf den Lowrance HDS Geräten ist es seit dem Frühjahr schon möglich sich die selbsterstellten *.lcm Karten auf dem Bildschirm des Geräts anzuzeigen zu lassen.
Das heist der eine Hotspot ist hier und 8 km weiter der nächste, das geht da seit dem Update der Software ist es mit den HDS Geräten möglich mehrere Karten gleichzeitig zu laden.
Dr Depth kann nur Karten mit 5000 x 5000 Metern darstellen. Durch verschieben, kann man eine größere Karte auch darstellen.
Bei den alten Geräten zB LMS522 iGPs konnte immer nur eine *.lcm dargestellt werden.

Nun wie schon geschrieben stellen die HDS Geräte nun auch mehrere Dateien dar.
Die *.lcm Dateien müssen auf der Speicherkarte liegen das Gerät liest dann die Daten aus und stellt sie dar.

Gruß
Peter

Autor:  Fliegenfisch [ Fr 19. Nov 2010, 07:21 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Dr. Depth ( Das beste Heimprogramm für Tiefenkarten )

Servus,

ich hab da mal was zusammengeschrieben vielleicht hilft es ja dem einen oder anderen.

Eine weitere Anleitung bzw. ein Bericht für da DrDepth SS ( Structure Scan ) Modul ist in Arbeit und folgt bald.

Hatte den Link vergessen einzufügen :roll: es liegt hier:

http://www.uli-beyer.com/de/monstertech ... it-drdepth

Gruß
Peter

Autor:  heiko2207 [ Fr 19. Nov 2010, 09:05 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Dr. Depth ( Das beste Heimprogramm für Tiefenkarten )

Wo hast du das Dokument / Bild abgelegt?

Autor:  Fliegenfisch [ Fr 19. Nov 2010, 13:15 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Dr. Depth ( Das beste Heimprogramm für Tiefenkarten )

Hab den Link vergessen

hier ist es:

http://www.uli-beyer.com/de/monstertech ... it-drdepth

Peter

Autor:  Fliegenfischer2010 [ Mi 1. Dez 2010, 18:18 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Dr. Depth ( Das beste Heimprogramm für Tiefenkarten )

Hallo Peter,

habe Deine Anleitungen gelesen. Sie sind sehr gut für alle Einsteiger, vielen Dank dafür. Habe aber selber schon mehrere Jahre Erfahrung mit DrDepth.

Ich möchte lediglich ein Detail korrigieren.

Mann kann auch mit älteren GPS-Geräten Lowrance und Eagle (eigentlich alle, die lcm-Dateien lesen können) mehrere Karten gleichzeitig darstellen. Ich habe es vielfach probiert, teilweise waren die Seen > 100 km voneinander entfernt.

Eigentlich kann das LMS 522/527 auch mehrere LCM lesen, Es gibt aber Überlagerungsprobleme bei dicht beieinander liegenden Gewässern. Dann wird nur die obere Karte sichtbar, die naheliegend Andere ist nicht zu sehen.
Dem kann man mit dem kostenlosen Programm GPSMapedit abhelfen, für welches es eine lcm-Version gibt. Das Ganze wird z. B. im DrDepth-Forum:
http://tech.groups.yahoo.com/group/DrDepth/
oder parallel im Mapedit-Forum bei Yahoo erläutert (jedoch alles in englisch).

Man muss die Daten aus DrDepth in ein Format bringen dass man in Mapedit lesen kann. Solche Ausgabeformate bringt DrDepth schon mit (z. B. gpx). Kartenerstellung bei Einarbeitung dann - wenige Minuten!!! Wenn man andere Daten hat, z. B. von amtlichen Seenvermessungen, geht das auch mit Mapedit.

In diesem Sinne Viele Grüße
Jan

P. S.: Vielleicht schaffst Du lieber Peter auch noch die BT-Anleitung. Mir fehlt leider die Zeit dazu. Per hat übrigens noch eine weitere, vierte Edition angekündigt, allerdings ohne Details zu nennen. Es geht da wohl um zusätzliche limnologische Daten.

Seite 1 von 4 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/