Räubertreff

Herzlich willkommen in Uli Beyers Angelforum
Aktuelle Zeit: Do 5. Aug 2021, 07:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wels mit Stahlvorfach
BeitragVerfasst: Mi 22. Apr 2015, 10:02 
Offline

Registriert: Fr 31. Okt 2014, 05:14
Beiträge: 18
Mich würde brennend interessieren ob und wie oft Welse beim Spinnfischen mit Stahlvorfach gefangen werden. Im Land Brandenburg ist der Hecht der Räuber Nummer eins. Deswegen fische ich mit Stahl. Ausnahmen mache ich nur selten und dann kommt ein 1,0er Mono davor. Eventuell wäre ja der Kompromiss mit ummantelten Stahl eine Alternative? Vielleicht ist da jemand schon weiter und ich kann mir meine Versuchsserie sparen :D :D :D :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wels mit Stahlvorfach
BeitragVerfasst: Mi 22. Apr 2015, 11:31 
Offline

Registriert: Fr 5. Dez 2014, 12:12
Beiträge: 55
Wohnort: Gunzenhausen
Also hier bei uns am Brombachsee werden des öfteren Welse mit Stahlvorfach als Beifang beim Hechtangeln gefangen.
Vorfachscheu ist der Wels ja nicht gerade. Wenn man sieht mit welchen Durchmessern beim gezielten Welsangeln gefischt wird scheinen die Burschen nicht gerade zimperlich zu sein :D :D

Beim gezielten Welsangeln verwenden Profis oft ein Kevlarvorfach das mit einen Silikonschlauch ummantelt ist. Die Tragkraft dieser Vorfächer beträgt oft über 100 Kilo.

Grüße aus Bayern
Uli :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wels mit Stahlvorfach
BeitragVerfasst: Mi 22. Apr 2015, 12:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 20. Nov 2010, 17:01
Beiträge: 208
Wohnort: Löhnberg/Hessen
Das ist eine Mär, dass Waller Metall meiden, weder im Vorfach, noch im Köder... :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wels mit Stahlvorfach
BeitragVerfasst: Do 23. Apr 2015, 03:38 
Offline

Registriert: Fr 31. Okt 2014, 05:14
Beiträge: 18
Leider ist das bei Feldversuchen schwer nachweisbar was denn nun dazu geführt hat das nix beißt.
Meinen Angelurlaub werde ich in eine gut bestückte Region von Brandenburg legen.
Beim Spinnangeln keine Kompromisse den Stahl mit Umantelung als Vorfach(Drennan E-sox 40lbs).
Sollte etwas drauf gehen schreib ich es mal hier. nach dem 10.05..
:D :D :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wels mit Stahlvorfach
BeitragVerfasst: Do 23. Apr 2015, 16:57 
Offline

Registriert: Fr 24. Jan 2014, 18:55
Beiträge: 30
Wohnort: Nabburg
Hallo,

fische nur mit ummantelten Stahlvorfach, bei uns ist der Hauptraubfisch der Hecht somit kommt für mich nur Stahl in Frage.
Nebenbei Fange ich jedes Jahr zwischen 15 - 20 Wels beim Hechtangeln . Ich finde nicht, dass das Stahlvorfach die Wels abschreckt genau sowenig wie unsere Zander.

Gruß Hans


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wels mit Stahlvorfach
BeitragVerfasst: Do 23. Apr 2015, 17:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 23. Mär 2011, 14:38
Beiträge: 296
Wohnort: Kirchdorf an der Amper
Ich bin jetzt nicht gerade ein Wallerexperte allerdings kann ich mir schwer vorstellen dass das Stahlvorfach beim Spinnfischen Waller abschreckt während große Löffel (sind ja nicht aus Plastik) als gute Köder gelten.

Gruß Pewo :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wels mit Stahlvorfach
BeitragVerfasst: Sa 25. Apr 2015, 14:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 2. Sep 2010, 02:02
Beiträge: 6724
Beim Spinnfischen werden häufig Welse mit Stahlvorfach gefangen. Dennoch wäre ich vorsichtig mit der Aussage, dass "Metall" den Wels generell nicht stört. Wer sich die Filme von "Underwaterattacks" aufmerksam angesehen hat, konnte feststellen, dass bei der Präsentation mit Naturködern bzw. beim Ansitz sehr wohl eine Reduzierung metallischer Oberflächen (vor allem Haken + Vorfachmontagen) vorteilhaft ist. Kann der Wels nämlich einen Köder behutsam "prüfen" (was er mit seinen Barteln abtastend tut...) und stößt auf Metall, dann schreckt er häufig zurück. Deshalb gehen Ansitzangler häufig dazu über, Metall zu meiden oder mit Kunststofffarbe, Schläuchen usw. abzudecken. Das soll die Fangquote erhöhen.
Eine solche Prüfung ist bei Spinnköder allerdings nur schwerlich möglich. Da gilt: "Friss sofort oder ich bin weg..." :lol: Andere Räuber drehen da ebenso ab, wenn sie einen Blinker o.ä. erst geprüft haben.

_________________
Beste Grüße und ein dickes Petri vom Möhnesee!

Uli Beyer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wels mit Stahlvorfach
BeitragVerfasst: So 26. Apr 2015, 03:53 
Offline

Registriert: Fr 31. Okt 2014, 05:14
Beiträge: 18
Danke für eure Hilfe. Beim Spinnfischen hab ich jetzt erstmal Vorfachmäßig eine gute Richtung. Darum ging es ja. Viel Spaß bei dem Wetter. :D :D :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wels mit Stahlvorfach
BeitragVerfasst: Mo 19. Sep 2016, 11:59 
Offline

Registriert: Mi 8. Jul 2015, 20:51
Beiträge: 9
Wohnort: Westerwald
Habe als Beifang beim Spinnfischen schon öfter Waller am Haken gehabt, immer mit Stahlvorfach.
Wenn der Waller keine Zeit hat zum Köderprüfen schnappt er zu, egal ob Stahl oder nicht.
Davon bin ich überzeugt. Dem Zander sagt man ja auch nach das er stahlscheu sei.
Ich verwende beim Spinnfischen immer Stahlvorfächer und habe so auch schon viele Zander gefangen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wels mit Stahlvorfach
BeitragVerfasst: Mo 19. Sep 2016, 16:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 12. Sep 2010, 12:05
Beiträge: 590
Wohnort: Gießen
Uli Beyer hat geschrieben:
Beim Spinnfischen werden häufig Welse mit Stahlvorfach gefangen. Dennoch wäre ich vorsichtig mit der Aussage, dass "Metall" den Wels generell nicht stört. Wer sich die Filme von "Underwaterattacks" aufmerksam angesehen hat, konnte feststellen, dass bei der Präsentation mit Naturködern bzw. beim Ansitz sehr wohl eine Reduzierung metallischer Oberflächen (vor allem Haken + Vorfachmontagen) vorteilhaft ist. Kann der Wels nämlich einen Köder behutsam "prüfen" (was er mit seinen Barteln abtastend tut...) und stößt auf Metall, dann schreckt er häufig zurück. Deshalb gehen Ansitzangler häufig dazu über, Metall zu meiden oder mit Kunststofffarbe, Schläuchen usw. abzudecken. Das soll die Fangquote erhöhen.
Eine solche Prüfung ist bei Spinnköder allerdings nur schwerlich möglich. Da gilt: "Friss sofort oder ich bin weg..." :lol: Andere Räuber drehen da ebenso ab, wenn sie einen Blinker o.ä. erst geprüft haben.


Auf Youtube gibt es Videos in denen mit Kamera und Line Trout geschleppt wird. Auf dem einen Video sieht man deutlich, dass x Welse (nacheinander) hinter dem Köder herschwimmen, aber nicht zubeißen.

https://www.youtube.com/watch?v=gMXMbsChww8

Der erste Wels ergreift die Flucht, nachdem er mit etwas in Kontakt gekommen ist. Es könnte mit dem langen Stahlvorfach zusammenhängen, welches standardmäßig verwendet wird.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de